Kreuzbund Stadtverband Duisburg
 
Senioren
 

Im Kreuzbund Stadtverband Duisburg hat sich seit einiger Zeit ein neuer Seniorenkreis gebildet und trifft sich immer am 3. Mittwoch im Monat.
Der Kreis ist mittlerweile auf 18 Teilnehmer angewachsen.
Die Angebote mit Termine findet ihr auf der Seite "Angebote/Termine".
Wir freuen uns über jeden neuen Teilnehmer.

 

Kennen Sie das?

Ein älterer Mensch in Ihrem Umfeld

- nimmt Alkohol oder Medikamente

zu sich, weil er unter einer ernst zu nehmenden Krankheit leidet oder den Tod seines Ehepartners nicht verkraftet.

- versucht das Ausscheiden aus

dem Arbeitsprozess und den damit verbundenen Verlust von Gesprächsmöglichkeiten und vertrauten Beziehungen immer häufiger mit Suchtmitteln auszugleichen.

- greift verstärkt zu Alkohol oder Medikamenten, weil er unter fehlenden Lebensperspektiven leidet und ihm sein eigenes Leben sinnlos oder überflüssig erscheint.

Nehmen Sie Ihre Wahrnehmungen ernst!


Was können Sie tun?

Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit sind auch im Alter gut zu behandeln, wenn der Betroffene Hilfe annimmt.

Alkohol- und Medikamentenabhängige,

die abstinent leben, bedauern meist, dass sie nicht schon sehr viel früher

durch ihr Umfeld zum Handeln aufgefordert wurden.

Durch Ihr Verhalten können Sie dazu beitragen, dass der ältere Mensch den Teufelskreis der Sucht durchbrechen kann. Häufig sind es Personen aus dem Umfeld von Suchtkranken, die zuerst Hilfe suchen.

Für Sie bedeutet das: Unangebrachtes Verhalten nicht weiter hinzunehmen. Bringen Sie ihre Sorge um den Anderen zum Ausdruck. Benennen Sie die Tatsachen und sagen Sie, was nicht stimmt.

Sprechen Sie mit dem Betroffenen - nicht über ihn!

Leer
Leer
Leer
Besucher dieser Seite: